HomeNils´s SeiteBautagebuch
   
 


Hallo Leute,
endlich geht es los mit unserem privaten Hausbau. Für die, die sich dafür interessieren, werden wir in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen, die aktuellen Fortschritte des Hausbau veröffentlichen.

30.09.2005
Dies ist ein vorläufger Abschlußbericht: Wir wohnen nun seit ca 6 Wochen in unserem neuen Haus und haben uns langsam eingelebt. Seit einer Woche arbeite ich im neuen Büro im Keller, vorher hatte ich mich mit dem Büro im späteren Kinderzimmer eingenistet. Draußen haben wir immerhin eine geschotterte Einfahrt, einen geschotterten Zugang zum Haus und ein Eingangspodest. Vorbei sind die Zeiten wo man total verdreckte Schuhe auf dem Weg zum Haus bekam. Jeder der mehr sehen möchte, kann uns gerne besuchen.  

07.08.2005
Nun steht mal wieder ein Gerüst an unserem Haus! Der Grundputz ist aufgebracht und trocknet vor sich hin. Ende der Woche soll der Deckputz drauf kommen. Innen ist auch fast alles fertig. Montag kommen die Innentüren rein und am Dienstag wird die Treppe endmontiert. Dann müssen noch die Restarbeiten bei der Sanitärausstattung gemacht werden. Wir haben fast alle Bodenbeläge drin und auch die Wände sind fast fertig. Nächstes Wochenende werden wir wahrscheinlich mit der Küche anfangen und die ersten Möbel transportieren.

05.07.2005
Krass, eine Garage und eine rote Haustüre. Im Inneren tapezieren wir gerade die ersten Zimmer. Daher auch nur ein kurzer Text, ich muss weiter tapezieren. Wenn alles gut geht können wir tatsächlich Anfang August einziehen! Das geübte Auge erkennt den formvollendeten "Briefkasten an Holzbock" vor der Garage!

17.06.2005
Endlich konnte der Heizungsbauer die restlichen Arbeiten erledigen. Die Heizungsrohre sind alle verlegt und wir haben unsere Leerrohre für die EDV-Leitungen verlegt. Eigentlich ist das Photo schon nicht mehr aktuell, da inzwischen der Estrich auch schon verlegt ist. Und das sage und schreibe komplett in 2 Tagen, wenn mal alles so schnell gegangen wäre!! Immerhin soll nächste Woche auf der Baustelle auch wieder richtig viel los sein: Die Haustüre soll kommen, eine weitere Stützmauer für den Lichthof soll gemacht werden, der Hausanschluß steht an und sogar die Garage soll kommen.
Wer übrigens Zeit und Lust hat kann danach gerne beim Tapezieren helfen.

13.05.2005
So nun sind alle Vormauerungen  da und alle Schlitze verschlossen und wir warten mal wieder auf den nächsten Handwerker. Seit Anfang der Woche ist alles bereit für den Innenputz, erst sollte es am Di/Mi losgehen, dann plötzlich erst am Donnerstag! Passiert ist bis jetzt aber noch nichts. Aber laut ursprünglicher Planung sollten wir ja auch erst vor 4 Wochen eingezogen sein.

24.04.2005
Nachdem von außen momentan keine Fortschritte mehr zu dokumentieren sind, steigen wir nun auf Innenansichten um.  An die auf dem Bild zu erkennende Anschlüsse sollen tatsächlich später mal zwei Waschbecken und unsere Dusche angeschlossen werden. Ansonsten sind nun die Rohinstallationen Elektro-Heizung-Sanitär abgeschlossen und nun muss der Rohbauer noch die Schlitze zumauern und Vormauerungen erstellen. Danach ist der Innenputz dran.

12.04.2005
Fenster! Wie haben tatsächlich Fenster und auch eine Bautüre. Zur Bautüre würde ich allerdings bis jetzt sagen: Aufgabenstellung eindeutig erkannt, aber an den Details muss man noch arbeiten. Da wir eine Haustüre mit zusätzlichen Seitenteil bekommen, ist der Türausschnitt breiter und neben der Bautür kann man bequem durchgehen. Da muss wohl noch ein Brett hin. Des weiteren haben wir inzwischen eine Treppe, die Leerdosen und Kabel für die Elektroinstallation sind verlegt und wir haben die letzten Tage diverse Leerrohre für EDV, Strom und eine spätere Photovoltaikanlage verlegt. Jetzt muss der Heizungsinstallateur noch die Wasser- und Heizungsrohre verlegen, dann können die Innenwände schon verputzt werden.

01.04.2005
JETZT endlich ist es ein Haus, heute wurde eine Dachseite eingedeckt, ich habe die Kollektoren für unsere Thermische Solaranlage montiert und ein verspätetes Richtfest hat es auch gegeben. Die Rohbauer sind erst mal fertig und wir haben im 1.OG alle Mauern fertig. Auch im Windfang erkennt man nun das Gäste-WC und die Abstellkammer. Am Montag bekommt auch noch die andere Dachhälfte Ziegel und dann kommen Fenster und Treppe dran.

24.03.2005
Juhu, endlich sieht das auch aus wie ein Haus! Die Lattung ist angebracht, am Dienstag soll der Spengler kommen und die Regenrinnen montieren. Am Mittwoch soll dann eingedeckt werden und wahrscheinlich werde ich auch direkt die Kollektorenanlage montieren. Auch innen im 1.OG kann man sich endlich die Räume vorstellen, denn es wurde angefangen die Innenmauern zu mauern. Es geht voran, endlich!

21.03.2005
Nachdem wir nun eine Woche Skifahren waren, ist tatsächlich ein Dachstuhl da und nach Ostern soll es auch noch endlich eingedeckt werden. Wir streichen momentan munter Bretter, die irgendwo in den Dachüberständen verbaut werden sollen. Eine Führungsschiene für die Schiebetür zwischen Küche und Esszimmer ist auch schon montiert worden.  

03.03.2005
Sonne und Temperaturen um den Gefrierpunkt lassen doch tatsächlich ein Weiterarbeiten möglich werden. Morgen sollen die Auflagepunkte für den Dachstuhl betoniert werden. Theoretisch könnte dann nächste Woche mit dem Dach angefangen werden. Theoretisch halt..........

14.02.2005
nun macht uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Kaum war der Schnee weggeschmolzen und man konnte 2 Tage arbeiten, ist seit heute hier wieder das Schneechaos ausgebrochen! Und laut Wetterbericht soll sich das in dieser Woche nicht wirklich ändern.

10.02.2005
und sie bewegt sich DOCH! Nachdem wir uns Ende Januar mit dem Generalübernehmer wenigstens schon mal auf Weiterbauen geeinigt haben und ich die vergangenen Tage den Boden im OG von einer teilweise 2 cm dicken Eisschicht befreit habe, wird seit heute wieder gemauert. Hinter den Gerüstbohlen kann man schemenhaft die Mauern erkennen. Wenn das Wetter mitmacht, kriegen wir ab Mitte nächster Woche tatsächlich ein Dach über den Kopf und die Hütte wird endlich dicht.

18.12.2004
die einzige Neuigkeit ist, dass es eigentlich keine Neuigkeit gibt. Heute haben wir die schriftliche Genehmigung der Gemeinde erhalten, das Haus 40 cm tiefer zu bauen. Allerdings geht dieses Jahr nichts mehr auf der Baustelle. Des weiteren diskutieren wir mit dem Generalübernehmer immer noch, in welcher Höhe wir für diesen Fehler einen Nachlass erhalten, um damit die geänderte Gartengestaltung bezahlen zu können. Inzwischen hat der Begriff „schlüsselfertig“ eine neue Bedeutung: Bis man den Schlüssel hat, ist man total fertig!

15.11.2004
So, die Erdgeschossdecke ist fertig und der erste GAU ist auch da! Leider wurde vergessen dem Vermesser eine, von der Gemeinde geforderte Höhenänderung mitzuteilen, so dass unser Haus jetzt ca. 40 cm tiefer steht als geplant. Momentan wird eine Abweichung bei der Gemeinde beantragt, bis wir da eine Aussage haben, ruht die Baustelle erst mal wieder. Glücklicherweise gibt es kein Problem mit den Abwasserschächten. Nur bei der Gartengestaltung müssen wir wohl ein wenig umplanen, da die Gebäude um uns rum alle etwas höher liegen. Allerdings sitzen die Gebäude teilweise auch tiefer als im Lagerplan vermerkt. Auf jeden Fall wird der Generalübernehmer die Mehrkosten, die dadurch entstehen übernehmen.

10.11.2004
Wie angedroht ist die Decke angeliefert worden. Die Jungs haben es tatsächlich geschafft die tragenden Wände fertig zu mauern und legen gerade die halbfertigen Deckenteile auf.

09.11.2004
Ein ereignisreicher Tag! Die Außenmauern im Erdgeschoss stehen alle und morgen soll schon die Erdgeschossdecke (Details zur Decke siehe auch 28.10.) kommen. Allerdings werden die Arbeiter wohl mit den Innenwänden nicht fertig werden, so dass die Deckenteile wohl erst zwischen gelagert werden müssen.
Pünktlich zum ersten Audit der unabhängigen Bauüberwachung fing es auch an zu schneien. Aber trotz des schlechten Wetter lief alles zur allgemeinen Zufriedenheit. Es gab nichts wesentliches zu beanstanden, was auch bei uns ein beruhigendes Gefühl hervorruft.

05.11.2004
Nachdem die Woche über auf der Baustelle fast nichts voran ging, geht es jetzt wieder weiter: Der Keller ist abgedichtet und im Erdgeschoss wird gemauert. Da wo noch Kellermauerwerk zu sehen ist, kommt mein Büro hin und  außen wird es einen Lichthof geben.

28.10.2004
Zwar noch kein eigenes Dach, aber immerhin schon die erste eigene Decke über dem Kopf. Ist doch auch nicht schlecht, oder? Das ist laut Baubeschreibung übrigens eine „Halbfertigteildecke“, nicht dass ich bis heute Nachmittag gewusst hätte wie so etwas aussieht, aber jetzt kann man es ja auf dem Bild hoffentlich erkennen. Die beiden Menschen, die da auf der bereits erwähnten Halbfertigteildecke rumlaufen sind die Elektriker, die Leerrohre verlegen.

26.10.2004
Die Außenwände des Kellers stehen und auch die Innenwände lassen nicht mehr lange auf sich warten. Morgen soll schon die Kellerdecke vorbereitet werden. Die grobe Position der Schalter usw. haben wir auch schon festgelegt. Und mit ein paar zusätzlichen Steckdosen hier und die andere Schaltung da, schon ist man wieder richtig Geld los. Aber man baut ja nicht jedes Jahr.

23.10.2004
So, nun wird der Keller gemauert. Wir haben ja Arbeitszimmer und später einmal ein zusätzliches Gästezimmer im Keller eingeplant und bekommen daher einen gemauerten Keller, da dieser ein besseres Wohnklima bringt als ein Betonkeller. Daher war auch das früher bereits erwähnte Futterrohr in der ersten Version zu schmal, da wir 36 cm starke Wände im Keller bekommen. Also wieder hin zum Installateur der die Dinger für die ENBW herausgibt und ein anderes geben lassen. Natürlich war das passende erst nicht auf Lager...........

21.10.2004
Die Schalung der Bodenplatte ist weg, eine Zisterne ist da und die Akkus der Digitalkamera leider leer. Daher keine Photos von der Baustelle.



So, jetzt habe ich auch noch ein Photo von der Zisterne gemacht. Der LKW der die Steine anliefert ist auch noch gerade zu erkennen!

20.10.2004
Ich sage nur eins:

Bor Piep Eh, eine BODENPLATTE!

19.10.2004
Na also es geht doch! Inzwischen ist alles vorbereitet für das Betonieren der Bodenplatte. Ich habe heute auch noch das „Futterrohr“ für die Mehrsparten-Hauseinführung besorgt. Keine Angst, bis heute wusste ich auch nicht was das sein soll. Aber jetzt weiß ich es: das Futterrohr ist ein Leerrohr, durch das später alle Leitungen auf einmal ins Haus geführt und abgedichtet werden können. Ich weiß was ihr sagen wollt: Klugschei......

18.10.2004
Es tut sich etwas. Heute waren immerhin 4 Arbeiter auf der Baustelle und haben Rohre und die bereits erwähnte fäkaliensichernde Rückstausicherung verlegt. Kies wurde auch schon verteilt. Wir rätseln zwar noch was es mit dem eckigen Loch mit den anschließenden Kanal (im Photo hinten links der Mitte), auf sich hat, aber das finden wir schon noch raus!

15.10.2004
Immerhin ein paar Rohre liegen nun in der Baugrube rum. Und sogar ungefähr wie sie später mal liegen sollen. Die Hauptabwasserleitung zum Schmutzwasserschacht ist tatsächlich schon richtig verlegt und angeschlossen, zwar etwas anders verlegt als auf dem Plan, aber Hauptsache immer leicht fallend.
Da wo schemenhaft der Pflock zu sehen ist, soll mal die fäkalienhaltende Rückstausicherung sitzen. „Scheiß-teuer“ (man beachte bitte das Wortspiel) so ein Teil.

Wenn das weiter so im rasenden Tempo weitergeht, könnten wir tatsächlich im April einziehen.
Fragt sich nur welches Jahr?

11.10.2004
Endlich geht’s los! Wir haben ein Loch im Grundstück. Und zwar ein richtig großes!!!!!!!!

08.10.2004
Der Pokal und eine Baustelle haben scheinbar eigene Gesetze!! Nachdem es vorletzte Woche beim Rohbauer und Generalunternehmer gar nicht schnell genug gehen konnte, ist diese Woche bis auf ein paar farbige Holzstücke, einen Baustromverteiler und seit gestern einem Kran, nicht wirklich was geschehen. Nun ja, vielleicht dann ab nächste Woche!!!

05.10.2004
Ein Baustromverteiler, 8 blau und 4 rot markierte Holzstücke im Boden, das sind die kleinen Neuerungen auf unserem Grundstück. Der aufmerksame Betrachter wird sie auf dem Bild erkennen können. Somit haben wir das erste Mal eine genaue Vorstellung wo das Haus (blaue Holzstücke) und wo die Garage (rote Holzstücke) stehen wird. Ich glaube wir werden den großen Garten nach hinten raus sehr schätzen, da das nächste Haus neben uns „nur“ 10 m weg stehen wird.

01.10.2004
Es geschehen noch Zeichen und Wunder!!! Ein Bagger, ein Bagger! Zwar hebt der noch nicht unsere Baugrube aus, aber immerhin tut sich was auf unserem Grundstück. Bis Montag soll unser Grundstück vom Aushub des Nachbarns befreit sein, dann kommt der Vermesser und Mittwoch will der Rohbauer seinen Kran aufstellen und es soll tatsächlich los gehen!
Da bin ich ja mal gespannt.!!!

25.09.2004

Nachdem bis jetzt alles etwas schleppend von sich ging, überschlagen sich nun die Ereignisse.
Heute erfuhr ich von unserem Generalunternehmer, daß unser Bau vorgezogen wurde, da bei einem anderen Bauvorhaben noch nicht alles klar sei.
Allerdings ist noch nichts zu sehen, von der hektischen Aktivität einer Baustelle. Das liegt aber daran, daß der neue Nachbar seinen Bauaushub auf unserem Grundstück lagert und somit der Vermesser erst nachdem der Aushub weggeräumt ist, das Schnurgerüst für unsere Baugrube setzen kann.
Aber nächste Woche soll es losgehen mit dem gebaggere.